Buenos Dias Chile

Die letzte nach in Neuseeland war der Horror, irgend was schlechtes gegessen, jedenfalls war das Bad quasi mein Bett. Auf dem Flug von Auckland nach Santiago de Chile aber alles (wieder) soweit ok. Noch etwas schwach im Bauch aber zumindest habe ich die anderen Passagiere geschont Smiley .

Es ist schon verrückt, ich fliege am 23.01.2014 um 16.15 in Auckland ab und komme an 23.01.2014 Chile_Santiago_011um 11.30 Uhr in Chile an. Das muß man erst mal klar kriegen, ich habe den Tag 2x Smiley.

Ich habe in Santiago einen Spanisch-Kurs gebucht. Eigentlich mehr aus der Not heraus, denn in Südamerika wird nur sehr wenig englisch gesprochen. Zur Sprachschule gleich die Unterkunft dazu in einer Gastfamilie. Der Transport vom Airport zur Unterkunft ist auch alles mitorganisiert, so brauche ich mir keinen Kopf zu machen, wer mich versteht und wer nicht, welchen Bus ich nehmen muß, wie die Metro funktioniert und das mich der Taxifahrer gnadenlos übers Ohr haut.

Der Flieger war nicht ausgebucht, ich hatte die Doppelsitze für mich, aber an Schlaf ist ja nicht wirklich zu denken, 2-3 Stunden wenn überhaupt. Mit der Nacht davon war ich so ca. 60 Stunden auf den Beinen. Das rächt sich.

Chile_Santiago_003Bei meinem Vermieter Pato angekommen bekomme ich mein Zimmer und die nette Wohnung gezeigt. Ich bin im Stadtteil Provedencia, das ist das Universitätsviertel. Super von Vorteil: Ca. 10 Gehminuten zur Sprachschule. Pato spricht gut englisch, so können wir uns verständigen, denn mein spanisch ist, tja, null.

Ich wollte eigentlich wach bleiben um dem Jetlag zu entgegnen, aber um 15.00 Uhr kann ich nicht mehr und bin weg. Das rächt sich, denn um 20.00 Uhr bin ich wach und kann die Nacht nicht schlafen. Um 11.00 Uhr am nächsten morgen wache ich auf, oh graus. Das geht noch 2 Tage so. Chile_Santiago_016

Am ersten Tag schaue ich mir etwas Santiago an, bleibe aber in Provedencia. Busfahren kann man hier nur mit Prepaid-Karten, die habe ich nicht, Metro ebenso. Also laufe ich die ersten Runden und lasse die Eindrücke auf mich wirken. Santiago ist mit die sicherste Stadt in Südamerika, es ist sauber und wusselig, aber kein Vergleich zu Süd-Ost-Asien. Es geht trotz der 5 Mio-Stadt recht gesittet zu auf den Straßen.

Chile_Santiago_030Ich versuche etwas zu essen zu bekommen, allerdings Chile_Santiago_005ist hier nicht Spanien und es gibt leider keine Tapas-Bars wo ich mal eben patatas bravas essen könnte. Auch scheinen die Chilenen so was wie Fastfood zu bevorzugen. Churrasco (eine Art Hamburger) oder auch Hotdogs sind hoch im Kurs, allerdings a la chilena. Daneben Pizza und sonstiges. Ich habe auch noch keine Ahnung, was denn in Chile so alles gegessen wird.

Das restliche Wochenende verbringe ich quasi im Zimmer, denn ich schlafe nachts sehr spät ein und wache dafür morgens wie gerädert auf. Der Sonntag wird allerdings ein ganz besonderer Tag, denn ich bekomme erneut Besuch. Ok, Besuch ist vielleicht etwas untertrieben. Zwinkerndes Smiley

Doro ist ab Santiago wieder mit im Boot. YES!!! Chile_Santiago_009Die Schulter ist zwar noch nicht wieder ganz fit, aber es geht. Sonntag Morgens um 07:30 Uhr schlägt Sie hier auf. Nach 24 Stunden Flug über San Juan und Panama. Auch für Sie gilt es jetzt Jetlag bekämpfen und nach einer kurzen Rast schauen wir uns gemeinsam Santiago an. Sonntags gibt es für 600 Peso eine Art Stadtrundfahrt. Man bekommt ein Bändchen um den Arm und kann den “Circuito Cultural”- Bus nehmen. Dieser fährt zu 13 Sehenswürdigkeiten in der Stadt als Rundkurs und funktioniert hop-on/hopp-off. Abends gehen wir in ein Restaurante zum essen und danach sehr zeitig ins Bett, denn: ab Montag starten wir in der Spanisch-Schule: ich Grundschüler, erste Klasse  –  Doro High-Class.

Mir ist schon jetzt ganz flau, denn wenn ich allein an die Grammatik denke, wird mir übel. Doro und ich hatten zwar etwas vorgeübt, aber in Australien und Neuseeland bin ich zu nichts gekommen, so das ich quasi neu 2% anfange. Na, wir werden sehen, es gilt ja neues auf sich wirken zu lassen…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*