A night in Johannesburg

Was ist uns denn da passiert? Wir hatten eigentlich nicht vor, uns in Afrika länger aufzuhalten. Das RTW-Ticket beinhaltete aber einen Stop in Johannesburg, den wir schnell hinter uns bringen wollten. Ein Hostel möglichst nah am Flughafen, keiner Gefahr aussetzen und nix wie weiter. DENKSTE!!! Wir haben eine Nacht bei der Familie Steyn in Boksburg verbringen dürfen, und diesen Abend werden wir ganz sicher als einen der schönsten unserer Weltreise in Erinnerung behalten.

Über die Webseite von couchsurfing haben wir diese Unterkunft gefunden. Ericus holte uns am Flughafen ab, und wir landeten in einem wunderschönen Haus bei einer herzlichen, großzügigen und einfach coolen Familie. Ericus, Zelda und ihre beiden Kinder, Zanté und Ivan, haben uns mit offenen Armen empfangen. Nachdem wir unser eigenes Zimmer und Bad gezeigt bekommen hatten, tischte Zelda uns die LECKERSTEN Gerichte auf, so viele verschiedene Sachen zu probieren dass sie sicher mindestens einen ganzen Tag in der Küche verbracht haben muss um diese Köstlichkeiten fertig zu stellen. Und der Nachtisch!!!! Ein Gedicht. Ich sage euch, wenn wir wieder zuhause sind wird das alles nachgekocht und dann gibt es ein unvergessliches afrikanischen Gedenkessen.  Aber das tolle Essen war ja nur eine Seite dieses Abends. Es war auch einfach spannend, lustig und wie ein total gemütlicher Abend mit guten Freunden. Wir haben gestaunt, viel gelacht und viele interessante Ideen ausgetauscht.

Gleich gibt es hier Frühstück, und um 10 bringt uns Ericus dann schon wieder zum Flughafen. Wir beide haben uns schon eingestanden, dass wir nicht wirklich Lust haben von hier abzureisen. Alles was wir bis jetzt von hier mitbekommen haben – ganz klar, unsere nächste Reise geht nach Afrika! Smiley

Ein Gedanke zu „A night in Johannesburg

  1. We are going to keep you to that plan….next major trip….AFRICA!!! It was a pleasure to have you here. Travel safely! xxxx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*